Einige Nachrichten aus Zombieland

Eine unerträgliche weibliche Menschenfigur liest diesen Monolog in der Dunkelheit. Schatten verhullt ihren Körper, nur ihre Nase bleibt sichtbar. Der Regisseur soll dafür sorgen, dass dieses Lebewesen seinen schrecklichen Monolog im klaren und deutlichen Tempo, in ca. 15-20 Minuten vollendet.

Ich bin TV-Star. Bin einfach super! Unser Fernsehen will die ganze georgische Opposition seit langem in die Knie zwingen, sehen Sie Das nicht? Nein, Sie sehen nichts, Sie sehen nicht, dass unser Präsident, Gott macht ihn unverzeihlich, alles für sich gemacht und alles und alle gemacht hat, im Bett ist er auch doof, oder? Das sage ich nicht, ich sage nicht, dass er super ist, ich sage nichts, ich sage nur das und das und das, aber niemals sage ich, was Sie wirklich interessant finden. aber unser Präsident, wer ist er wirklich? Nazi, Nazi, verschwinde, verschwinde bald, Nazi, fertig, los, bald, Marsch, Nazi, verschwinde. Nazis rennen. Also, Nazis rennen, absolut sinnlos. Ich bin wirklich nicht mehr da, aber ich bin gleichzeitig da und, Sie müssen alles sehen, sie dürfen nicht alles konkret sehen, aber Sie müssen sehen, wie ich meine schönen Beine aufeinander lege, hier, in meinem Studio, und das ganze Europa wird sagen, dass in Georgien Demokratie blüht, blüht das Land, das Land ist wirklich hübsch, aber gar nicht sexuell, demokratisch. Sex und Georgien sind zwei radikal unterschiedliche Dimensionen, glauben Sie mir. Georgische Frauen wollen das nicht, für sie ist die naive TV-Serie „Sex and the City“ schon die "schrecklichste" sexuelle Revolution.

Was habe ich erlebt? Ich erlebe nichts, es passiert hier nichts, das sage ich unendlich, Sie wissen es, Sie wissen aber nichts, Sie wissen nicht, was in unseren schönen Studios wirklich passiert, wenn das Licht ausgemacht wird. Fernsehen von heute ist genauso lebensgefährlich geworden, wie Sport. Sport ist letal. Jaja, Sport ist letal, Sport ist letal, Sportler taugen garnichts im Bett, Sportler sind Sportler und sie leisten nichts im Bett, muss ich aber gestehn, dass, unsere Dichter, besser gesagt, einer von ihnen, muss seinen Sexhunger immer sehr weit von mir stillen, tut mir leid, es tut mir schrecklich leid, mehr tut mir nichts leid, er muss nicht bei mir sein, er muss sich für unsere künftigen Generationen begeistern, und ich muss hier sein, in meinem Studio Hunger erwecken, ich muss immer dasein, ich muss immer Hunger erwecken und Hunger nur in ausserordentlich seltenen Fällen stillen, aber wessen Hunger? Nicht Ihren Hunger, seien Sie still, mein Körper ist besetzt, mein Körper ist verkauft, Body for Sale, Body for Sale, wer zahlt besser? Hier zahlen Männer viel, und ich bin happy, weil nur ich, nur ich und nur noch einige Frauen etwas tun, prinzipiell gar nichts, aber für georgische Männer ist das alles Glück, sie sind glücklich, wenn sie Sportler, Politiker, etc. sind, aber nur Mitglieder der vereinigten nationalen Bewegung, Opposition darf nichts, unsere georgische Opposition fühlt nicht ihre wirkliche Kraft, unsere Opposition fühlt schon nichts, wenn man hier nur Volksverführer liebt, das sind meine Zielgruppen, diese Sportler und Politiker, Volksverführer, das sind Leute, deren Hunger ich stille, sie sind gar nicht hungrig, aber ich stille ihren Hunger, weil wer viel hat, muss mehr haben, immer mehr und mehr, wir heutige Frauen lieben, wenn wir uns verführt fühlen, geirrt und verführt, das liebe ich übrigens sehr, ich möchte mich geirrt und verführt fühlen (total), Volksverführer wissen es, und sie tun es in der Politik, Barack Obama nicht, Barack Obama ist Mensch, er ist sehr, sehr menschlich im Vergleich zu allen anderen Politikern, die an der Spitze der macht sind, Obama ist besser, als alle anderen gleichrangigen Politiker zusammen, Obama ist Präsident, Obama ist super, nicht wahr?! Und in Georgien ist alles seit langem kaputt gemacht worden, ich sehe viele schöne Beine, inzwischen auch russische Beine, und mein Herz unterbricht seine normale Funktionierung, wenn ich sie sehe, die dummen Beine, die blöden Beine, die doofen langen Beine, sie wissen nicht, wohin mit sich, sie wissen nichts, die Beine, meine Beine verstehen auch nichts, es gibt keine guten Möglichkeiten für sie, besser gebildet zu werden, und sie müssen ihren Verführern und Führern gegeben werden, diese Beine, sie werden ihnen, ihren Verführern und Führern gegeben, und alles wird kaputtgemacht, aber wem tut es leid? Mir persönlich nicht, ich bin ja Zombie, ich stehe hinter der Mauer, Georgien ist ja Zombieland, ich bin auch Zombie, trotzdem ich vielleicht ein bisschen negativ von Nazis rede, ich bin Zombie, weil ich keine Ahnung davon habe, was guter Sex ist, keiner hat mir es erklärt, und wer es mir besser erklären könnte, ist nicht da, er ist oppositioneller Politiker, wir müssen nicht Oppositionelle PolitikerInnen liebhaben, wir müssen Oppositionelle PolitikerInnen weniger liebhaben, als Tiere, es ist unsere reale direkte Pflicht, sonst kann man bei uns Arbeitsplätze verlieren und fast genauso schnell wie in Formel-1-Boliden körperlos werden, es ist nicht erlaubt, sogar nur einen einzigen oppositionellen Politiker zu lieben, strenges Verbot, oppositioneller Politiker muss sterben, so lernt man uns in unseren korrupten Studios, und wer will nicht seine eigene Show haben? Alle wollen es, mindestens Frauen, und in unseren Studios ist die Aura so intim, so flexibel, dass alle Frauen sich selbst frei zeigen wollen, jede strenge georgische Menschenfrau beginnt sich spontan intim zu zeigen, wenn es sich um unsere Studios und ihre eigenartige Aura handelt, wenn ihr Blut in unseren Studios rinnt, nur Hurerei wird bei uns sehr gut bezahlt, wer liebt aber Sex? Ich eigentlich nicht, trotzdem ich sage, dass ich Sex liebe, ich bin Sexsymbol von Georgien, aber Sex liebe ich nicht, trotzdem ich sage, dass ich Sex liebe. Ich bin eine Volksverführerin, eine Menschenfrau, ich bin Zombie, und Sie müssen achtsam sein, wenn ich meine recht schönen Beine im Plasma Studio aufeinander lege, sehen Sie das immer, riechen Sie das alles nicht, riechen Sie meinen Körper nicht, beneiden Sie mich aber auch nicht, er gehört mir auch nicht, mein Körper, mein Körper macht mir auch keinen Spass, es ist verboten, mit dem Körper die Welt kennenzulernen und gleichzeitig Spass zu haben, etwas Angenehmes für den weiblichen Körper zu lernen, die Ordnung ist seit langem gestillt, wie Nuklearwaffe, alles ist seit langem geordnet, so meint der Präsident M. Saakaschwili, trotzdem er kein Präsident ist. Wir, TV-Studios, korrupte TV-Stars, Journalisten sagen, dass er Präsident ist, und Georgiern gefällt es, wenn etwas geschrieben steht, und wenn ihnen es nicht gefällt, absolut nicht, sie sehen keine Differenzen, fuer sie ist die Welt nur schwarz und weiss, eindeutig, das Land ist extrem routiniert, mehr Routine kann man sich einfach nicht mehr vorstellen, es ist fast absolut unmöglich, diese Programme, TV-Serien, etc., propagieren, absolut unverhindert, Fremdenfeindlichkeit (Frauenfeindlichkeit! Armenfeindlichkeit!), vor Ninia Kakabadzes Schriften hat mein Herstellungsleiter, mein Manager auch keine Angst mehr, die Zeitschrift „Liberali“ ist ja zu klein, hat vielleicht weniger als 1000 Leserinnen und Leser, mehr Publikum hat sie nicht, meine Show ist sehr gross, Millionen stehen hinter uns, hinter meinem Manager, hinter mir, hinter jedem einzelnen korrupten Journalisten, und es ist Regel in Georgien, nur Ninia Kakabadze und noch einige Journalistinnen und Journalisten wagen, uns wirklich gegeüberzutreten, aber für uns ist es in der Regel egal, ich habe Millionenpublikum!!!, diese Welt gehört dem Fernsehen, man liest sehr wenig, Tyrannen wollen, dass Menschen nicht lesen, dass sie naiv, infantil bleiben, und wir, korrupte TV-Stars, die Millionenpublikum haben, geben ihnen diese Chance, ihre einzige reale Chance, damit sie die Welt besser kennenlernen, mit unseren Augen, wir haben Millionenpublikum, wir sind korrupte TV-Stars, gegebenfalls sind wir selbst unausgebildet, wir sind Maschinen, wir haben keine Herzen, wir sind ausgebildete Unmenschen, wie Doris Lessing mit ihrem schönen Essay über Afrika sagt, sie sagt alles, wir hören ihr aber nicht zu, mir sind alle Quellen im Unterschied zu diesen armen Afrikanerinnen und Afrikanern, von denen in diesem Essay rede ist, absoluten und unbeschränkten Zugang zu allen Quellen, sogar zu denen, die für alle unzugänglich bleiben, wir sind TV-Stars, wir haben Millionenpublikum, wir brauchen mehr Wachstum, mehr und mehr Wachstum, und die schrecklich arme Bevölkerung Georgiens, deren grosser Teil keinen privaten Zugang zu schönen Politikern und Sportlern haben, zu Millionären und Milliardären, zu Massenmördern und Heuchlern, muss in absoluter Unwissenheit und geistiger und materieller Armut schmachten und ihren Geburtstag beschimpfen, wenn sie irgendwie noch Potenz, Sexualität, Lust hat.



<< | 2 | 3 | >>

Sogar der Masturbationsakt wird in Georgien permanent ausgelacht und verspottet, trotzdem die georgische Frau tatsächlich keine Möglichkeit hat, sich im sexuellen und sozialen Sinne frei zu entfalten (Fotos aus: Fotolia, Gipa.ge)

22.08.2011

 

 

 

Home

Biografie

Werke

Kontakt

Interessante Bücher von Ihrem Lieblingsautor online kaufen

 
 
Copyright © David Chutlashvili. Alle Rechte vorbehalten