Interview: David Chutlashvili

Warum halten Sie davon, dass der Emanzipierungsprozess in die falsche Richtung geht?

Mir gefällt leider fast kein einziger Mann. Ich habe fast panische Ängste vor den Männern, ich fühle mich von den Männern bedroht.

Es gibt leider nur seltene Ausnahmen. 1 unter den 100 000 Männern oder so, ohne winzige Übertreibung. Sie sollten mir glauben. Mädchen finden oft, dass ihre Väter eifersüchtig sind, wenn sie ihren Töchtern empfehlen, die Unmenschen zu verlassen, von denen sie vergewaltigt und erniedrigt werden. Aber es ist nicht immer so. Männerwelt ist schrecklich. Das ist alles Männerwelt, was wir jetzt sehen, riechen und hören. Heute sind Frauen auch so unerträglich geworden, wie Männer, das sind keine Frauen mehr, die Männerwelt hat sie weggeschluckt, der Emanzipationsprozess geht in die falsche Richtiung. Sowohl Frauen, als auch Männer sollten zärtlich, menschlich, freundlich, liebevoll, also, “gut” sein, das sind alles "weibliche" Eigenschaften, Zärtlichkeit, Menschlichkeit, Freundlichkeit, Liebe, aber diese Eigenschaften müssen nicht nur alle Frauen besitzen, sondern auch alle Männer.

Ihre Kritiker wuerden sich durch den sogenannten Testosteron-Faktor "verteidigen." Ist dieser Faktor wirklich so fatal, dass ich dieser Richtung nichts zu ändern ist?

Wenn man faul ist, versucht sich durch Unsinne zu berechtigen. Die Natur hat uns beschtraft, dass wir unzählige böse Eigenschaften, Blinddärme und unvollkommene, sterbliche Körper haben, aber wir müssten endlich verstehen, was gut und was schlecht ist. Ich habe vor einigen Monaten einen schönen Film von Lars von Trier gesehen, sein Titel ist "Antichrist." Dieser geniale Film zeigt uns, wie böse und absurd oft die Natur ist, und warum wir ihr völlig nicht vertrauen müssen.

In ihren Büchern spielen sexuelle Verhälltnisse eine wesentliche Rolle.

Bestimmt. Ich liebe Sex. Aber leider nur mit Frauen kann ich “es” machen. Weil sie eben so liebevoll sind. Aber in Wirklichkeit sind auch leider noch sehr wenige echte Frauen geblieben. Massenkultur, Religionen, bolschewistische Vergangenheit in Osteuropa, faschistische Vergangenheit in Westeuropa, korrupte Medien… Das sind immer noch grosse Stressfaktoren, diese Stressfaktoren sind sehr schwierig zu vermeiden, aber wir müssen das tun, wir müssen uns aus dieser extrem tragischen Situation selbst retten, alle Menschen zusammen, weil wir schrecklich allein sind. Gott ist ja ein Fake, unser Universum ist sterblich, katastrophal wenige Chancen, dass wir irgendwo und irgendwann im Welraum intelligente Formen des Lebens finden, wir sind absolut zufällig geboren, und wissen nicht, was wir mit dem Leben tun zu haben. Wir denken nicht, dass unsere Zukunftserwartungen sehr umgekreist, sehr reduziert sind, davon haben wir keine richtige Ahnung. Viele Menschen hoeren mir nicht zu, weil sie egoistisch sind, sie glauben, “sie könnten das alles besser machen.”

Sie benutzen moderne Technologien, Internet, Werbung...

Ja. Warum eigentlich nicht denn? Ich ertrage nicht, dass jemand, irgendein absolut blinder und tauber Politiker oder Schauspieler “im Namen des Volkes” spricht, ich aber schweige. Es ist bereits absolute unzulässig und unvorstellbar. Wir, Künstler haben uns ohnedies in den vergangenen Jahrhunderten zu viel geschwiegen. Für mich ist es nichts, dass ich etwas schreibe, was nur von 5 Professoren gelesen und positiv begutachtet werden könnte, “für unsere künftigen Generationen.” Wir werden keine künftigen Generationen haben, wenn wir uns Brad Pitt und Angelina Jolie anschauen. Das ist ja keine Kunst, was sie produzieren. Schluss mit dem Kult der Unmenschlichkeit.

Sie sagen, dass Sie oft missverstanden werden.

Ja, z. B., wenn ich über die Massenkultur schreibe, jemand glaubt, dass ich kein Recht habe, gute moderne Musik zu geniessen oder eine gute Website zu betreten, weil diese Website so gut wie modisch ist. Aber es ist ja keine Aszese, und ich bin auch kein Mönch, etwas dogmatisch zu befolgen. Ich erfinde keine neue Religion, mein Gott! Vieles ist sehr individuell und alles ist möglich.


12.01.2011

 

 

 

Home

Biografie

Werke

Kontakt

Interessante Bücher von Ihrem Lieblingsautor online kaufen

 
 
Copyright © David Chutlashvili. Alle Rechte vorbehalten